Dienstag, 27. Februar 2018

Mixa Cica-Creme

Vom GoFeminin Testlabor habe ich die Mixa Cica-Creme zum Testen bekommen:


Die Firma Mixa kannte ich vorher überhaupt nicht, gibt es aber laut Verpackung schon seit 1924 und ist Experte für Produkte für empfindliche Haut. 

Aufgrund der Kälte und da ich als Zustellerin immer jeden Tag Zeitungen in der Hand habe, habe ich im Moment wirklich sehr trockene Haut, vor allem an den Händen. Da kam der Test ja sehr gelegen. Ich nutze die Creme nun seit einigen Tagen, trage nachts vorm zu Bett gehen auf und tagsüber auch nochmal. Die weiße Creme ist recht dick, aber lässt sich trotzdem noch gut verteilen und zieht anders als erwartet sogar schnell ein. Sie ist speziell für extreme Trockenheit, Rötungen, Risse und raue Stellen. Bis dato habe ich alle möglichen anderen Cremes benutzt, von Nivea, DM, Balea, Yves Rocher war alles dabei. Allerdings waren da meine nach der Nutzung immer wieder genauso trocken. Wie sie verspricht, nimmt sie aber das Spannungsgefühl nach dem Auftragen. 

Nun war ich bei der Mixa Creme gespannt, ob sie wirklich besser ist. Nach ein paar Tagen Nutzung kann ich sagen: sie ist besser als normale Handcremes, aber auch kein Wundermittel. Butterzarte Hände habe ich jetzt nicht. Die Haut ist etwas besser geworden, aber trocken sind sie immer noch. Aber liegt vielleicht daran, dass sich der Einfluss von Kälte und trockenem Zeitungspapier nicht ändert. Wie sie sich bei Rötungen oder Risse verhält, kann ich persönlich im Moment nicht sagen, da ich das Problem im Moment nicht habe. 

Gut verträglich ist die Creme auf jeden Fall und sicher sehr gut für Personen mit empfindlicher Haut, denn die Creme ist ohne Parabene, Farbstoffe und Parfum. 

Mixa hat noch einige andere Produkte im Programm, seht euch einfach hier mal um: 



Die Cica Creme ist eine Tube mit 50 ml Inhalt und kostet bei DM 4,95 Euro. 


Wenn ich Punkte vergeben müsste, würde ich 4 von 5 vergeben. Vielen Dank an das Testlabor und Mixa, dass ich testen durfte :-)

Montag, 17. Juli 2017

Barnhouse CornStars Müsli

Ohne Vorwarnung habe ich tatsächlich ein Testpaket von Barnhouse mit den neuen CornStars Müsli Sorten bekommen:





Dabei waren noch von jeder Sorte 5x 50 g Portionen zum Weitergeben sowie 2 dieser tollen Müslischalen inkl. Löffel.


Als erstes habe ich jetzt die Sorte Choco probiert. Ich esse Müsli immer mit Joghurt, macht länger satt. Schokomüsli finde ich eigentlich langweilig und kaufe ich nie, aber ich muss sagen das CornStars Choco Müsli war bisher das leckerste was ich je gegessen habe! Total knusprig, nicht zu süß, schokoladig. Richtig lecker mit so Schoki-Puffreis. 


Dann kam Apfel-Zimt. Auch sehr lecker und knusprig!


Und Nummer 3, Mandel. Hat mir auch sehr gut geschmeckt.

Insgesamt haben mir alle 3 Sorten sehr gut gefallen. Sogar Choco ist mein Favorit geworden, obwohl ich sonst gar nicht so auf Choco Müslis stehe :-)

Danke an Barnhouse, dass ich testen durfte. 


Sonntag, 16. Juli 2017

Emsa CLIP & CLOSE Eiswürfelform

Von Emsa gab es nun die CLIP & CLOSE Eiswürfelform zum Testen:





Eiswürfel einfrieren, rausholen. Form etwas hin und her biegen, damit sich die Würfel von den Seiten lösen, unten drauf drücken und schwubs fallen sie raus. Man muss aber wirklich die Form etwas hin und her biegen, sonst bekommt man die Würfel nicht hinaus. Sie fallen dann schon teilweise von alleine raus. Ich finde die Form klasse, alleine weil sie mit Deckel verschließbar ist. Da schwappt auf dem Weg von Wasserhahn zur Truhe nichts über und die Würfel liegen in der Truhe nicht offen rum, finde ich sehr hygienisch.






Mittwoch, 21. Juni 2017

Barilla Pasta & Sauce Set

Von www.kjero.de habe ich diese neuen Barilla Pasta Sets zum Testen bekommen:




Spaghetti Bolognese

Maccaroni Tomate und Ricotta

Spaghetti mit Tomate und Basilikum

Penne Arrabbiata



Alle Gerichten sind wirklich fix zubereitet, 15 Minuten und das Essen steht fertig auf dem Tisch. Dazu macht man wirklich nur 1 Pfanne dreckig. Allerdings muss man auch sofort das Gericht essen. Oder etwas mehr Wasser durch die Soße rühren. Denn wenn das fertige Gericht etwas steht, saugen die Nudeln noch Feuchtigkeit auf und das Gericht wird sehr trocken. Das Hatte ich bei der Sorte Bolognese. Ich habe zubereitet, musste selber aber dann weg und mein Mann ist erst noch joggen gegangen. Er hat es sich dann nochmal warm gemacht und da war nicht mehr viel Soße da. Bei den anderen Sorten habe ich in den Soßenbeutel noch etwas Wasser gegeben, somit den Beutel gespült und das noch dazu gegeben. So wurde das Gericht nicht trocken.

Alle Sorten sind für 3 Portionen. Passte auch mehr oder weniger. Mal isst mein Mann normal, mal hat er riesen Hunger und isst auch mal für 2. Man kann zu den fleischlosen Sorten auch noch z.B. Hackbällchen dazugeben. 

Bei Amazon kostet ein Set z.B. 2,29 Euro. Das ist für ein leckeres Nudelgericht, was dazu auch noch so fix gezaubert wird, ein guter Preis.

Ich kann die Sets alle weiterempfehlen.

Danke an kjero und Barilla, dass ich testen durfte.  

Dienstag, 18. April 2017

18.04.17 Neutrogena Hydra Boost Aqua Gel & Gelee Reinigungslotion

Von https://www.theinsiders.eu gab es was neues von Neutrogena zum Testen:





Herstellerversprechen:

Erfrischen Sie Ihre Haut täglich mit unserer neuen Hydro Boost® Gesichtspflege, die sie 24h kontinuierlich mit intensiver Feuchtigkeit versorgt.
Die Formel mit dem besonderen Hyaluron-Gel-Komplex hilft, einen Feuchtigkeitsspeicher in der Haut aufzubauen und die Hautschutzbarriere zu erhalten.
Die gespeicherte Feuchtigkeit wird nach und nach an die Haut abgegeben.
Das Ergebnis: glatte, spürbar geschmeidige und erfrischte Haut.


Mein Testergebnis:

Als erstes habe ich die Tagescreme getestet. Die Creme bzw. ja das Gel hat einen bläulichen Ton und riecht richtig toll...frisch, leicht, sauber....erinnert mich an ein Duschgel von DuschDas, was ich früher als Kind nach dem Schwimmkurs immer beim Duschen hatte.

Das Gel hat eine leichte Tinktur, wirkt sehr weich beim Auftragen, zieht sofort ein, meine trockene Haut wird sofort beruhigt und super weich.

Dann habe ich die Reinigungslotion probiert. War ja verwundert, dass man sie ohne Wasser nutzen kann. Einfach etwas von der Lotion auf ein Wattepad und das Gesicht damit "abputzen". Ich benutze kein MakeUp, aber schon irre, was man nach einem Tag so vom Gesicht holt. Und normalerweise ist nach einer Reinigungslotion meine Haut super trocken und ich muss eigentlich wieder Creme auftragen, aber das ist bei dieser überhaupt nicht der Fall. Die Haut fühlt sich gereinigt an, aber die Haut spannt nicht. Da kann man sich sogar die Nachtcreme sparen.

Ich finde beide Produkte klasse, überzeugen in Anwendung und Ergebnis. Deswegen kann ich beide wärmstens weiterempfehlen.

Vielen Dank an TheInsiders und Neutrogena, dass ich testen durfte!